Schnuppertag 2018: Die Pfadi lädt zum Entdecken ein

Am Samstag, 10. März 2018, findet zum vierten Mal der nationale Pfadi-Schnuppertag statt. Rund 350 Gruppen aus 19 Kantonalverbänden laden Kinder und Jugendliche ein, mit ihnen die Pfadi zu entdecken. Auch die Aargauer Pfadiabteilungen machen mit.

Pfadi ist für viele Personen ein Begriff. Sie verbinden damit Spiel, spass und Abenteuer in der Natur, gemeinsam mit Gleichaltrigen. Mit Worten allein lässt sich das vielfältige Angebot der Pfadi allerdings nicht beschreiben. Deshalb laden schweizweit rund 350 Pfadi-Gruppen am 10. März 2018 potentiellen Pfadi-Nachwuchs zum Schnuppern ein.

Auch im Aargau können Kinder und Jugendliche von 5 bis 15 Jahren am nächsten Samstag bei einer der insgesamt 26 Abteilungen hautnah Pfadi erleben. Das Programm ist von Gruppe zu Gruppe verschieden, „pfaditypische“ Aktivitäten werden aber natürlich nicht fehlen: Am Pfadi-Schnuppertag können neugierige Abenteurer zum Beispiel Schatzkarten entschlüsseln, Schlangenbrot über dem Feuer backen oder einen Bach mittels selbstgebauter Seilbrücke überquerern.

Neue Fähigkeiten und Verantwortung

Pfadis treffensich regelmässig mit anderen Kindern und Jugendlichen zu gemeinsamen Erlebnissen. Sie verbringenviel Zeit in der Natur, probieren neue Dinge aus und erwerben so neue Fähigkeiten und praktisches Wissen, nicht nur für das Leben im Freien. Spiel, Spass und Abenteuer stehen bei den Aktivitäten im Vordergrund und oft enstehen in der Pfadi lebenslange Freundschaften. Schon als Jugendliche lernen Pfadis, Verantwortung zu übernehmen und eine Gruppe zu führen und füllen so ihren Rucksack fürs Leben.

Mehr Informationen finden Sie unter www.pfadiaargau.ch oder direkt bei der Pfadiabteilung in Ihrer Nähe.

Kontakt:

Seline Keller v/o Lowana, Mediensprecherin Pfadi Aargau, 076 464 19 20,lowana@pfadiaargau.ch

2019-02-10T20:39:11+01:00